Die 5 wichtigsten SEO-Trends im Jahr 2022

Das Jahr 2022 hat gerade erst begonnen, und deshalb möchten wir Ihnen die wichtigsten SEO-Trends für die Reise- und Freizeitbranche im Jahr 2022 vorstellen. Was sind die Trends in diesem Jahr? Und woran müssen Sie wirklich arbeiten? Wir verraten es Ihnen in diesem Blog!

1. Der User-Intent ist wichtiger denn je

Das wichtigste SEO-Thema im Jahr 2022 ist sicherlich die Nutzerabsicht, auch User-Intent genannt. Jeder, der einen Suchbegriff in Google eingibt, hat ein bestimmtes Ziel, zum Beispiel ein schönes Urlaubsziel für den Herbst zu finden oder Eintrittskarten für einen Freizeitpark zu kaufen. Je besser Sie die Absicht des Besuchers verstehen, desto besser können Sie Ihren Content darauf abstimmen. In der Folge sorgt dieser gute Content für ein höheres Ranking in Google.

Nahezu jede Aktualisierung des Google-Algorithmus zielt darauf ab, die Suchergebnisse besser auf den User-Intent abzustimmen. Das wird im Jahr 2022 sicher nicht anders sein!

Wie gehen Sie dabei vor? 

Schauen Sie sich die Five Stages of Travel von Google an und denken Sie darüber nach, wie Ihre wichtigsten Keywords in dieses Schema passen. Dann können Sie überprüfen, ob Ihr Content wirklich passt.

2. Verbessern Sie die Core Web Vitals Ihrer Website

Core Web Vitals sind seit 2021 Teil des Google-Algorithmus und werden ab 2022 noch wichtiger werden. Core Web Vitals bestehen aus drei Komponenten, die Google zur Messung der Geschwindigkeit Ihrer Website verwendet. Besonders die Geschwindigkeit auf mobilen Geräten ist für Google wichtig. 

Wie gehen Sie dabei vor?

Arbeiten Sie an den folgenden drei Punkten:

  • Largest Contentful Paint: Wie lange dauert es, bis die Seite geladen ist?
  • First Input Delay: Wie lange dauert es, bis die Seite nutzbar ist?
  • Cumulative Layout Shift: Verschieben sich noch Elemente auf der Seite, nachdem die Seite geladen wurde?

3. Bilder für SEO optimieren

Bilder werden immer wichtiger. Die Menschen nehmen sich nicht mehr die Zeit, lange Texte zu lesen, sie wollen sofort sehen, was sie bekommen. Insbesondere bei der Buchung eines Ferienhauses oder einer Reise möchte der Nutzer eine Vorschau auf das, was ihn im Urlaub erwartet. 

Dieser Trend ist in den sozialen Medien schon seit einiger Zeit zu beobachten, aber auch die Suchmaschinen folgen diesem Beispiel. Google Lens ist hierbei der wichtigste Trend. Diese App ist in der Lage, Motive zu erkennen, die Sie mit der Kamera Ihres Mobiltelefons aufnehmen. Denken Sie zum Beispiel an die Verwendung für Reiseziele. Mit Google Lens lassen sich zum Beispiel Kunstwerke und Sehenswürdigkeiten erkennen. Wie schön wäre es, wenn der Nutzer dann auf der Website des Zielortes landen würde.

 

 Wie gehen Sie dabei vor?

Die Optimierung für Google Lens unterscheidet sich nicht wesentlich von der Optimierung für die Google Image Search. Vergewissern Sie sich, dass die Dateinamen der Bilder korrekt sind, und geben Sie immer den Alt-Text des Bildes an.

4. Videos für SEO optimieren

2022 könnten Videos sogar wichtiger sein als Bilder! Videos erscheinen zunehmend in den Suchergebnissen, z. B. als Featured Snippet. Das bedeutet, dass ein Video das erste Suchergebnis nach der Eingabe eines Suchbegriffs ist. Darüber hinaus erwarten die Nutzer aufgrund der Beliebtheit von Instagram Stories und TikTok auch mehr Videos auf Websites. Google passt seinen Algorithmus entsprechend an und wird Videos in den Suchergebnissen zunehmend Priorität einräumen. 

 

Wie gehen Sie damit um?

Geben Sie für jedes Video einen aussagekräftigen Titel und eine Beschreibung an. Hier können Sie die wichtigsten Keywords für Ihr Video verwenden. Füllen Sie in Youtube auch die entsprechenden Tags richtig aus, damit Google diese leicht lesen kann. Außerdem sollten Sie mehr Videos im Content Ihrer Website verwenden. Das muss nicht kompliziert sein: ein Rundgang durch eine Unterkunft, ein Video über den Fahrradverleih, ein Video über den Check-in-Prozess usw.

5. Eine neue Art zu ranken: Passage Ranking

Onlangs liet Google weten een nieuwe manier van ranken te gaan gebruiken genaamd ‘Passage Ranking’. Wat inhoudt dat Google niet alleen maar kijkt naar de hele pagina, maar ook naar losse alinea’s. Hierdoor kan één pagina over meerdere onderwerpen gaan en ranken voor al deze verschillende onderwerpen door het gebruik van deze ‘passages’. 

Kürzlich kündigte Google an, dass es eine neue Art des Rankings, das so genannte “Passage Ranking”, verwenden wird. Das bedeutet, dass Google nicht nur die gesamte Seite betrachtet, sondern auch einzelne Absätze. Auf diese Weise kann eine Seite mehrere Themen abdecken und durch die Verwendung dieser “Passagen” für all diese verschiedenen Themen ein Ranking erstellen. 

 

 Wie gehen Sie damit um?

Unterteilen Sie Ihren Content in klare Blöcke (Absätze). Achten Sie darauf, dass jeder Absatz ein klares Thema hat, damit die Suchmaschine leicht herausfinden kann, worum es geht. Vielleicht tun Sie das ja schon, denn es ist allgemein ein guter Tipp, Texte auf diese Weise zu schreiben. Dadurch werden sie für den Benutzer leichter lesbar.

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen haben oder eine Beratung wünschen, was Sie 2022 an Ihrer Website konkret verbessern können, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Teilen :

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Autor:

Jessica Balt

Ähnliche Beiträge