Allgemeine Geschäftsbedingungen RED Online Marketing DE

Version 2021

Auf dieser Seite finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von RED Online Marketing DE. Es ist gut, Sie darüber zu informieren, dass RED Online Marketing DE hiermit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anderer Parteien ablehnt.

 

1. Begriffsbestimmungen

  • Anbieter: Das Privatunternehmen RED Online Marketing DE GmbH, nachfolgend RED Online Marketing DE.
  • Kunde: Jede natürliche oder juristische Person, die Dienstleistungen vom Anbieter erwirbt oder mit Anbieter über den Abschluss eines Vertrags verhandelt.
  • Vereinbarung: Jede Vereinbarung, die unabhängig von der Art und Weise zwischen RED Online Marketing DE und dem Kunden entsteht.
  • Schriftliche Kommunikation: Jede Kommunikation, die nicht mündlich stattfindet, digitale Kommunikation fällt daher auch unter diese Beschreibung.

 

2. Informationen über RED Online Marketing DE

RED Online Marketing DE befindet sich in Herrbornstraße 44 in Gau-Algesheim, mit Postleitzahl 55435.  RED Online Marketing DE ist bei der Deutschen Handelskammer mit Betriebsnummer: 000018270735 registriert. Haben Sie Fragen zu unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen? Dann erreichen Sie uns wie folgt:

RED Online Deutschland GmbH
Herrbornstrasse 44
55435 Gau-Algesheim
Deutschland

E-Mail: info@redonlinemarketing.de 

Telefon: +49 (0)89 541 98 952

 

3. Geltungsbereich

  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von RED Online Marketing DE gelten für jedes Angebot und jede Vereinbarung mit RED Online Marketing DE zwischen RED Online Marketing DE und einem Kunden, für die RED Online Marketing DE diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für anwendbar erklärt hat. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von RED Online Marketing DE gelten unabhängig von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden: Diese werden grundsätzlich abgelehnt. Nur wenn die Parteien ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von RED Online Marketing DE keine Anwendung finden.

 

4. Preise

4.1. Als Preis für die von RED Online Marketing DE zu erbringenden Leistungen gilt der im Angebot von RED Online Marketing angegebener Preis. Die Preise der angebotenen Dienstleistungen können sich während der im besprochenen Angebot angegebenen Frist ändern. Der Auftraggeber wird hierüber schriftlich informiert.

4.2. Alle vereinbarten Preise und Sätze verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer(MwSt.) sofern nicht anders angegeben.

4.3. Wird der 31. Dezember während der Vertragslaufzeit überschritten, ist RED Online Marketing berechtigt, vereinbarte Entgelte zu indexieren. Die Indexierung erfolgt auf Basis des CBS Services Preisindex, wobei immer die aktuellste Serie verwendet wird. RED Online Marketing wird den Kunden hierüber rechtzeitig (14 Tage vor der Änderung) über Änderungen gemäß diesem Artikel informieren.

 

5. Angebot und Kostenvoranschlag

5.1. RED Online Marketing DE wird dem Kunden vor Beginn der Zusammenarbeit immer ein offizielles Angebot unterbreiten, indem es ein schriftliches Angebot erstellt, das vom Kunden bestätigt werden muss.

5.2. Das Angebot gilt für die Dauer von 3 Monaten. Nach Ablauf der Frist von 3 Monaten kann der Kunde nicht einfach Anspruch erheben auf dem Inhalt des in 5.1. beschrieben Angebot von RED Online Marketing DE.

 

6. Die Vereinbarung

6.1. Ein Vertrag mit RED Online Marketing DE kommt in Übereinstimmung mit Artikel 5 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande, Ausnahmen hierin sind möglich, mit ausdrücklichem Verweis auf die Definition von Vertrag in Artikel 1 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

6.2. Ein Vertrag kommt zustande, wenn der Auftraggeber die Auftragsbestätigung schriftlich bestätigt hat, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Weicht die Annahme von dem Angebot ab, ist RED Online Marketing DE daran nicht  gebunden.

6.3. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages können nur schriftlich vereinbart werden. Die (zusätzlichen) Kosten, die sich aus Änderungen in der Gestaltung des Prozesses ergeben, gehen zu Lasten des Auftraggebers.

6.4. Mündliche/schriftliche Zusagen von und Vereinbarungen mit untergeordneten Parteien von RED Online Marketing DE oder von RED Online Marketing DE beauftragten Dritten binden RED Online Marketing DE erst und soweit Sie von einem rechtsgültigen Vertreter von RED Online Marketing schriftlich bestätigt wurden.

6.5. Mitarbeiter von RED Online Marketing DE sind grundsätzlich nicht berechtigt, einen Vertrag mit dem Kunden abzuschließen; wenn der Wert dieser Vereinbarung (und die damit verbundenen Dienstleistungen, die von RED Online Marketing DE erbracht werden sollen) den Betrag von € 2.000,00 auf Jahresbasis übersteigt.

 

7. Ausführung des Vertrages

7.1. RED Online Marketing DE wird die vereinbarte Arbeit mit dem Kunden nach bestem Wissen und Gewissen durchführen. 

 Die Vereinbarung zwischen RED Online Marketing DE und der Kunde bezieht sich ausdrücklich auf eine Verpflichtung nach besten Kräften seitens RED Online Marketing DE.

7.2. RED Online Marketing DE ist auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berechtigt, Dritte Parteien mit der Ausführung von Arbeiten im Rahmen des Vertrages mit dem Kunden zu beauftragen. RED Online Marketing DE muss sich nicht mit dem Kunden beraten, wenn ein Dritter beauftragt wird, noch muss RED Online Marketing DE den Kunden darüber informieren.  

7.3. Der Kunde stellt alle Daten zur Verfügung, von denen verstanden werden kann, dass diese für RED Online Marketing DE zur Durchführung des Vertrages erforderlich sind.

7.4. Bei phasenweiser Arbeit ist RED Online Marketing DE berechtigt, eine nächste Phase auszusetzen, wenn der Kunde nicht bereits einer früheren Phase zugestimmt hat.

7.5. Der Kunde muss die Gründe für die Einstellung des Dienstes klar angeben und begründen. Der Kunde muss RED Online Marketing eine Frist von 25% der Kündigungsfrist einräumen für die Durchführung notwendiger Reparaturarbeiten oder das Vorschlagen von einer passende Lösung. Ist im Vertrag keine Kündigungsfrist vorgesehen, gilt die Laufzeit im Rahmen des Zeitraums von 25%. Während der Reparaturarbeiten läuft der Vertrag, wie vereinbart. Wenn der Kunde und RED Online Marketing innerhalb der angegebenen Frist von 25% der Laufzeit keine gewünschte Lösung erreichen und der Kunde keine andere Möglichkeit hat, als den Dienst einzustellen, muss der Kunde 50% des verbleibenden Geldbetrags, das noch bezahlt werden müsste wenn die Frist eingehalten wurde, an RED Online Marketing erstatten.

7.6. Wenn RED Online Marketing DE mit dem Kunden vereinbarte Dienstleistungen oder einen Teil dieser Dienste ein zu stellen, wird RED Online Marketing DE die Gründe dafür eindeutig angeben. RED Online Marketing DE hat eine Kündigungsfrist von 2 Monaten.

7.7. Bei der Erstellung von Inhalten im Rahmen des Vertrages mit dem Kunden gilt für diese Inhalte eine kostenlose Revisionsrunde.  Bei mehreren Revisionsrunden erhebt RED Online Marketing DE eine Gebühr nach den geltenden Stundensätzen (siehe Artikel 7.8. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen).

7.8. Bei RED Online Marketing DE gelten für verschiedene Aktivitäten unterschiedliche Stundensätze:

  • Copywriting: € 70,00 pro Stunde.
  • Allgemeine Aktivitäten: € 99,00 pro Stunde.
  • Strategiearbeit: € 120,00 pro Stunde.

7.9. Wenn RED Online Marketing DE während der Laufzeit eines Vertrages mit dem Kunden Stundensätze ändern möchte, kann dies nur durch schriftliche Zustimmung des Kunden erfolgen; wobei es sich um eine Erhöhung der Stundensätze unabhängig von Artikel 4.3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen handelt.  

 

8. Lieferung und deren Behinderung (höhere Gewalt und unvorhergesehene Umstände)

  • Unvorhergesehene Umstände und rechtlich anerkannte Fälle höherer Gewalt können zu einer Anpassung der Lieferzeit von Arbeit / Dienstleistungen durch RED Online Marketing DE führen.

 

9. Zahlungsbedingungen

9.1. Die Rechnung wird den ersten Tag eines Monats versendet. Für diese erste Rechnung gilt eine Zahlungsfrist von 14 Tagen.

9.2. Wenn die Rechnung innerhalb der festgelegten Zahlungsfrist aus Artikel 9.1. nicht bezahlt ist, folgt eine erste Zahlungserinnerung mit eine Zahlungsfrist von 14 Tagen. Mit dieser ersten Zahlungserinnerung werden die Verwaltungskosten von € 50,00 bekannt gegeben, die im Falle der zweiten Zahlungserinnerung in Rechnung gestellt werden.

9.3. Wenn die Rechnung nach der ersten Zahlungserinnerung nicht bezahlt ist, folgt eine zweite Zahlungserinnerung. Die Zahlungsfrist für die zweite Zahlungserinnerung beträgt 14 Arbeitstage. Ebenfalls werden die Verwaltungskosten entsprechen Artikel 9.2.  bei den Kunden verrechnet.

9.4. Wird die zweite Zahlungserinnerung nicht bezahlt, folgt eine dritte Zahlungserinnerung mit einem Zahlungsfrist von 5 Tagen. RED Online Marketing wird die aus dem Vertrag resultierenden Aktivitäten bis zur Bezahlung dieser dritten Mahnung inklusive Verwaltungskosten einstellen. Wird auch der dritten Zahlungserinnerung nicht nachgekommen, wird RED Online Marketing die entsprechenden Schritte unternehmen, um dem Kunden die gesetzlich zulässigen Kosten in Rechnung zu stellen. Gegebenenfalls wird ein Dritter mit der Einziehung ausstehender Beträge beauftragt.

9.5. Auftraggeber ist niemals gestattet, Rechnungsbeträge nach eigenem Ermessen zu begleichen

9.6. Wenn RED Online Marketing DE dies für notwendig hält, kann Auftraggeber aufgefordert werden, Vorauszahlungen zu leisten.

 

10. Gesetzliche Zinsen/außergerichtliche Kosten

10.1. Im Falle der verspäteten Zahlung des fälligen Rechnungsbetrages ist RED Online Marketing DE befugt, die gesetzlichen Zinsen ex. 288 des Deutsches Bürgerliches Gesetzbuch ab dem Tag des Beginns des Verzugs zu berechnen.

10.2. Die außergerichtlichen Kosten, die RED Online Marketing DE (oder einem beauftragten Dritten) entstehen, um die Zahlung einer Schuld vom Kunden durchzusetzen, können dem ausfallenden Kunden in Rechnung gestellt werden.

 

11. Haftung

11.1. Jegliche vertragliche und außervertragliche Haftung (mit Ausnahme der Haftung wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit) von RED Online Marketing und – falls dies eintreten sollte – deren Geschäftsführer und Mitarbeiter ist auf den Betrag beschränkt, der im jeweiligen Fall unter die abgeschlossene Haftpflichtversicherung, zuzüglich der Selbstbeteiligung, die laut Versicherungsbedingungen nicht zu Lasten des Versicherers geht. Für den Fall, dass die Haftpflichtversicherung keinen Versicherungsschutz bietet, ist die Haftung auf die Höhe des vom Kunden im Hinblick auf den Vertrag mit RED Online Marketing gezahlten bzw. geschuldeten Entgelts beschränkt.

11.2. Sollte RED Online Marketing DE haftbar gemacht werden, ist diese Haftung auf das beschränkt, was in dieser Bestimmung geregelt ist.

11.3. RED Online Marketing DE haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die sich aus RED Online Marketing DE ergeben, die auf falschen und/oder unvollständigen Informationen beruhen, die von oder im Namen der Gegenpartei bereitgestellt werden.

11.4. Sollte RED Online Marketing DE für schädig bar sein, so ist die Haftung von RED Online Marketing DE auf maximal das 2-fache des Rechnungswertes der Bestellung, mindestens auf den Teil der Bestellung, auf den sich die Haftung bezieht, mit maximal  € 5.000,00 beschränkt.  Dauert der Auftrag länger als ein halbes Jahr, ist die vorgenannte Haftung auf einen Betrag begrenzt, der dem Gesamtbetrag entspricht, den die Agentur im Rahmen des Auftrags in den letzten 2 Monaten vor Eintritt des Schadens vom Auftraggeber erhalten hat.

11.5. RED Online Marketing DE haftet nur für direkte Schäden.

11.6. Unter direktem Schaden sind ausschließlich die angemessenen Kosten zur Ermittlung der Ursache und des Umfangs des Schadens zu verstehen, soweit sich die Feststellung auf Schäden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen bezieht, etwaige angemessene Kosten, die entstehen, um die mangelhafte Leistung von RED Online Marketing DE vertraglich einhalten zu lassen, soweit diese RED Online Marketing DE zugerechnet werden können und angemessene Kosten, 

11.7. zur Vermeidung oder Begrenzung von Schäden, sofern die Gegenpartei nachweist, dass diese Kosten zur Begrenzung des direkten Schadens gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen geführt haben.

11.8. RED Online Marketing DE haftet niemals für indirekte Schäden, einschließlich Folgeschäden, entgangenen Gewinn, verpasste Einsparungen und Schäden aufgrund von Geschäftsstagnation.

11.9. Der Kunde stellt RED Online Marketing DE von allen Ansprüchen Dritter frei, mit denen der Kunde Verträge hat (Verbraucher und Unternehmen), und erstattet RED Online Marketing DE die Kosten, die ihm im Zusammenhang mit der Abwehr solcher Ansprüche Dritter entstehen oder entstehen werden, die mit Arbeiten von RED Online Marketing DE im Rahmen der Vereinbarung(en) mit dem Kunden erbracht werden oder sich daraus ergeben. Im Rahmen von Artikel 11.9 betrifft sie ausdrücklich keine Dritten, mit denen RED Online Marketing DE Vereinbarungen getroffen hat.

11.10. Abweichend von den gesetzlichen Verjährungsfristen beträgt die Verjährungsfrist für alle Ansprüche und Einreden gegen RED Online Marketing und die von RED Online Marketing bei der Durchführung eines Vertrages eingesetzten Erfüllungsgehilfen 1 Jahr.

11.11. Die in diesem Artikel enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten nicht, wenn der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von RED Online Marketing DE oder seinen leitenden Angestellten beruht.

11.12. Wenn die Website des Kunden aufgrund der Arbeit von RED Online Marketing DE offline geht und der Kunde damit Umsatz verliert, kann RED Online Marketing DE hierfür nicht haftbar gemacht werden. RED Online Marketing DE sorgt in diesem Zusammenhang für zeitnahe Reparaturarbeiten.

11.13. Die Verantwortung für die vom Kunden bereitgestellten Inhalte liegt beim Kunden. RED Online Marketing DE kann nicht für Urheberrechtsverletzungen des Kunden in Bezug auf diese Inhalte haftbar gemacht werden.

 

12. Urheberrechtliche Bestimmungen

12.1. RED Online Marketing DE legt Wert auf den geltenden professionellen Standard von (digitalen) Marketingagenturen und arbeitet in Übereinstimmung mit diesem. Dies bedeutet unter anderem, dass der Kunde sich darauf verlassen kann, dass RED Online Marketing DE immer das geltende Deutsches Urheberrechtsgesetz einhält. RED Online Marketing DE verfolgt die Entwicklungen im Bereich des Urheberrechts (weltweit) genau und sorgt für Änderungen, wenn dies notwendig erscheint.

12.2. Von RED Online Marketing DE entwickelte Konzepte, Ideen und Vorschläge unterliegen dem Urheberrecht und verbleiben formal und rechtlich im Besitz von RED Online Marketing, es sei denn, diese Konzepte und Ideen wurden im Auftrag des Kunden entwickelt. Bei Missbrauch des Urheberrecht haftet RED Online Marketing DE die betreffende (juristische) Person. Diese Haftung hat Rechtliche Konsequenzen. Konzepte, Ideen und Vorschläge, die im Allgemeinen von RED Online Marketing DE entwickelt wurden, können von Kunde im Rahmen der Vereinbarung verwendet werden.

12.3. Alle RED Online Marketing DE Produktionen sind urheberrechtlich geschützt. Eine Produktion von RED Online Marketing DE darf daher ohne Zustimmung von RED Online Marketing DE nicht vervielfältigt oder verarbeitet werden. Diese Bestimmung gilt auch für Parteien, die nicht an der Vereinbarung beteiligt sind.

 

13. Reklamationen

13.1. Wenn der Kunde eine Beschwerde in Bezug auf die Dienstleistungen von RED Online Marketing DE hat, muss der Kunde klare, schriftliche Informationen darüber bereitstellen. Die Beschwerde muss RED Online Marketing DE innerhalb von 14 Tagen nach der (vernünftigen) Entdeckung der Beschwerde mitgeteilt werden.

13.2. Der Kunde bietet RED Online Marketing DE die Möglichkeit, in jedem Fall Reparaturarbeiten durchzuführen. RED Online Marketing DE nimmt Reklamationen in allen Fällen sehr ernst und bemüht sich um Reparaturarbeiten. Fallen Reparaturarbeiten nicht unter den Vertrag, kann es sein, dass RED Online Marketing DE dem Kunden in diesem Zusammenhang Kosten in Rechnung stellt.

 

14. Eigene Promotion durch RED Online Marketing DE

  • Mit der Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erteilt der Kunde RED Online Marketing DE die Erlaubnis, Inhalte/Projekte, die für den Kunden erstellt wurden, für Werbezwecke zu verwenden. Dazu gehören unter anderem Veröffentlichungen auf einer RED Online Marketing DE-Website, ein Portfolio, soziale Medien, Anzeigen, Zeitschriftenartikel, Drucksachen, Ausstellungsmaterial; sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

15. Datenschutz-Grundverordnung und RED Online Marketing DE

  • RED Online Marketing DE hält sich jederzeit an die geltenden Datenschutzgesetze (die Datenschutz-Grundverordnung). Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von RED Online Marketing DE.  RED Online Marketing DE schließt auch Verarbeitungsverträge mit Parteien ab, wenn dies durch die Datenschutzgesetzgebung vorgeschrieben ist.

 

16. Vertraulichkeit

  • Der Kunde und RED Online Marketing DE sind verpflichtet, die Vertraulichkeit aller vertraulichen Informationen zu wahren, die sie im Rahmen des Vertrags voneinander oder aus einer anderen Quelle erhalten haben. Informationen gelten als vertraulich, wenn dies von der anderen Partei mitgeteilt wurde oder wenn sich dies aus der Art der Informationen ergibt.

 

17. Umwandlung

  • Wenn und soweit eine Bestimmung des Vertrages und dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen aus Gründen der Zumutbarkeit und Fairness oder der unangemessen belastenden Natur nicht geltend gemacht werden kann, wird die entsprechende Bestimmung in Bezug auf inhaltlich und vorgeblich in jedem Fall eine möglichst entsprechende Bedeutung haben, so dass sie von RED Online Marketing DE geltend gemacht werden kann.

18. Nachwirkungen

  • Die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen von RED Online Marketing DE, von denen ausdrücklich oder stillschweigend beabsichtigt wird, dass sie auch nach Beendigung eines Vertrages in Kraft bleiben, treten später in Kraft und binden beide Parteien weiterhin.

19. Entgegenstehende Klauseln

  • Für den Fall, dass diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Auftragsbestätigung entgegenstehende Bedingungen enthalten, gelten die in der Auftragsbestätigung enthaltenen Bedingungen, wenn eine überschwängliche Auftragsbestätigung vorliegt. In allen anderen Fällen sind diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen führend.

20. Anwendbares Recht

  • Alle Verträge zwischen dem Kunden und RED Online Marketing DE unterliegen dem Deutschen Recht.

21. Forumsauswahl

  • Das Amtsgericht Bingen am Rhein, Standort Bingen am Rhein (Zivil- und Strafsachen) ist für die Kenntnis von Streitigkeiten zwischen RED Online Marketing DE und dem Kunden zuständig. Dennoch hat RED Online Marketing DE das Recht, die Streitigkeit dem zuständigen Gericht gemäß dem Gesetz vorzulegen.

22. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

  • Unter Berücksichtigung der möglichen Entwicklungen der Website und der Arbeitsweise von RED Online Marketing DE behält sich RED Online Marketing DE das Recht vor diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit anzupassen oder zu ändern. In diesem Fall werden die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Kunden durch (Online-) Änderung mitgeteilt und gelten für jeden Vertrag, der nach der Änderung realisiert wird.  

23. Schlussbedingung  

  • In allen Fällen, in denen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dies nicht vorsehen, wird der Vertrag im Lichte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und in Angemessenheit und Fairness ausgelegt.