Unsere Marketing Manager erhalten derzeit viele Fragen zur Situation rund um Corona. Wir stehen in engem Kontakt mit Google, Microsoft und Facebook und teilen unsere Erkenntnisse und Erfahrungen im Team. Gerade jetzt brauchen wir dringend den Erfahrungsaustausch. Roy teilte heute ebenfalls mit, wie RED seine Kunden auf die kommende Zeit vorbereitet. Auf diese Weise möchten wir Ihnen helfen und Möglichkeiten zeigen, wie Sie Ihre Online Strategie in Zeiten des Coronavirus anpassen können.

Viele Touristen stornieren derzeit oder buchen um. Als Unternehmen wollen Sie natürlich noch immer Umsatz erzielen. Unten lesen Sie Tipps, die wir mit Ihnen in diesen unsicheren Zeiten teilen möchten. Sehen Sie die Tipps als Ideen und Inspirationen und keine fertigen Lösungen. Wahrscheinlich werden nicht alle Empfehlungen auf Ihr Unternehmen zutreffen. In einigen Fällen ist es besser, die Werbekampagnen vollständig zu pausieren. 

Allgemeine Online Marketing Tipps in Zeiten von Corona:

  • Information teilen ist sehr wichtig. Sorgen Sie dafür, dass Informationen gut sichtbar auf Ihrer Website zu finden sind. Haben Sie keine Angst hierüber zu schreiben und helfen Sie den Konsumenten 
  • Schreiben Sie FAQ’s um alle Fragen beantworten zu können 
  • Schließen Sie bestimmte Zielgruppen oder Altersgruppen, die nicht buchen wollen aus Ihren Kampagnen aus
  • Denken Sie als Unternehmen darüber nach, wie Sie das Risiko zu buchen für den Konsument so klein wie möglich machen können, z.B. mit kostenlosen Umbuchungen oder kostenlosen Stornierungen und dem Anbieten von Versicherungen. Werben Sie mit ad copy, wie kostenlos stornieren, Umbuchungsgarantie, buchen ohne Sorgen, etc. 
  • Preissenkungen können den Konsumenten einen kleinen Schubs geben um eine Buchung zu platzieren
  • Fokus auf das Erzielen von Leads die zu einem späteren Zeitpunkt in Buchungen verwandelt werden können

Tipps für Ihre Website:

  • Sorgen Sie dafür, dass Sie jetzt überall extra! Sicherheit ausstrahlen. Denken Sie hierbei an Zahlungsmöglichkeiten, Garantien und Sicherheiten die Sie als Unternehmen bieten und stellen Sie diese prominent dar
  • Zeigen Sie Personen die buchen wollen, dass sie nicht allein sind (natürlich nur wenn dem so ist) um ihnen das Gefühl von Angst zu nehmen
  • Bilden Sie vor allem aktuelle Reviews von Gästen, die in der letzten Zeit bei Ihnen Urlaub gemacht haben

    Tipps für Search- und Display Kampagnen mit Google Ads und Microsoft Ads:

    • Fügen Sie ausschließende Keywords hinzu wenn Sie nicht in Verbindung mit Corona, Coronavirus, Reiswarnungen, etc. gefunden werden wollen
    • Verringern Sie Ihr Kampagnen-Budget, konzentrieren Sie sich beispielsweise nur auf marktinterne Zielgruppen
    • Pausieren Sie Kampagnen für Ziele mit vielen Unruhen und geben Sie Ihr Budget für Ziele aus, die noch Buchungen generieren
    • Erstellen Sie neue Kampagnen mit Stichwörtern wie sicheres Urlaubsland, coronafreier Urlaub oder coronaproof
    • Denken Sie an Ihre Kampagnen die Automatisierung und Smart Bidding verwenden. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kampagne noch genügend Conversion-Daten enthält
    • Schließen Sie Displayplatzierungen in Artikeln rund um Coronavirus und Reisewarnungen aus 
    • Erstellen Sie Kampagnen für die, die sich noch immer einen Trip ins Ausland trauen. Bieten Sie Last Minutes mit Rabatt an und starten Sie eine SEA Kampagne.

    Tipps für E-Mail Marketing:

    • Es ist sehr wichtig um mit potentiellen Buchern weiterhin zu kommunizieren. Die Situation ist real und da darf drüber gesprochen werden. E-Mail ist hierfür das perfekte Medium. So helfen Sie Konsumenten in dieser Zeit.
    • Senden Sie eine E-Mail an Stammkunden und regelmäßige Bucher die noch nicht für dieses Jahr gebucht haben. Informieren Sie gut über welche Reisen, Anreiseperioden und Reiseziele buchbar sind.

    Tipps für Social Media:

    • Denken Sie an soziale Medien wie Instagram, Facebook und LinkedIn um relevante Informationen zu teilen. Verwenden Sie beispielsweise Stories, da diese von Konsumenten viel genutzt werden.
    • Wollen Sie Ihre Kampagnen weiter fortsetzen? Konzentrieren Sie sich dann auf das generieren von Leads, damit Sie eine wertvolle Zielgruppe erstellen können, die möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt bei Ihnen buchen will.
    • Erstellen Sie eine Werbekampagne, die zu Ihrer FAQ-Seite leitet, z.B. in Kombination mit retargeting für Besucher die sich gerade in der Orientierungsphase befinden.

        Sie brauchen mehr Unterstützung bei Online Marketing in diesem Sommer?

        Hallo, ich bin Roy Platje, Eigentümer von RED Online Marketing. Ich denke gerne mit Ihnen mit und stelle mich zusammen mit Ihnen der Herausforderung 💪🏻